FAQ

ALLGEMEINEFragen

Wie laufen die Shootings im allgemeinen ab?

Vorgespräch & Kennenlernen
Noch bevor ihr ein Shooting bei mir bucht, lernen wir uns in einem persönlichen (Video-)Telefonat näher kennen und besprechen alles was euch wichtig ist bzw. was ihr euch wünscht. Anschließend suchen wir nach einem geeigneten Termin und ihr erhaltet die Buchungsbestätigung per E-Mail von mir.

Das Shooting
Je nach gebuchtem Paket oder je nach Wetterlage, treffen wir uns an der Outdoor-Shooting Location oder in meinem Home Studio. Die genauen Adressen erhaltet ihr vorab in der Buchungsbestätigung von mir. Mir ist es wichtig, dass ich völlig entspannt beim Shooting seid. Deshalb ist es auch nicht schlimm, wenn ihr euch mal 10-15 Minuten verspätet – gerade mit Neugeborenem bzw. Kleinkindern, ist das mit den Zeiten ja nicht immer so einfach. Das weiß ich als Mama nur zu gut. Beim Shooting selbst, egal ob in- oder outdoor, müsst ihr übrigens nicht dauerhaft in meine Kamera grinsen. Verhaltet euch natürlich, guckt euch gegenseitig an, spielt oder kuschelt mit euren Kindern. Alles ist erlaubt! Hauptsache ihr habt Spaß und fühlt euch dabei wohl!

Nach dem Shooting
Meist versuche ich noch am Shootingtag selbst, die Bilder zu sichten und euch zur Verfügung zu stellen. Als Mama einer kleine Rabaukin, ist das allerdings nicht immer machbar. Spätestens 7 Tage nach eurem Shooting bekommt ihr aber in jedem Fall eure Fotoauswahl per Link von mir zur Verfügung gestellt. Hier könnt ihr dann ganz entspannt eure Lieblings-Bilder auswählen bzw. downloaden. Eure Lieblingsbilder in gedruckter Variante erhaltet ihr dann spätestens 21 Tagen nach eurer Auswahl. P.S.: Ich helfe euch gerne auch bei der Umsetzung von weiteren Printprodukten wie Fotoabzüge, Leinwände, Fotobücher, Willkommens-/Dankeskarten etc.

Was bedeutet Bildbearbeitung & Beauty-Retusche?

Nach dem Shooting sichte ich alle Bilder und treffe eine Vorauswahl – Bilder, die verwackelt und unscharf sind oder einfach nichts geworden sind, werden von mir vorab schon aussortiert. So müsst ihr euch nicht unnötig durch dutzende Bilder wühlen und entscheiden. Anschließend lege ich meinen Filter über eure Bilder, der Belichtung, Farben etc. eurer Bilder in meinem Stil verändert. Diese Auswahl stelle ich euch anschließend in der größten Auflösung (ohne Wasserzeichen) in einer Online-Galerie als Download zur Verfügung – ihr könnt diese Bilder bereits alle für euch herunterladen. Je nach Paket sucht ihr euch dann eure Lieblingsbilder aus, die ich dann für euch in den professionellen Druck gebe.

Bezahlung

Nach dem Shooting bekommt ihr den Link zur Online-Galerie zugeschickt. Die Bilder dort haben alle noch ein Wasserzeichen. Nach eurer Bildauswahl erhaltet ihr die Rechnung mit der Bitte um Bezahlung. Sobald die Zahlung eingegangen ist, werden die Bilder ohne Wasserzeichen für euch freigeschaltet – solltet ihr ein Paket mit gedruckten Bildern ausgewählt haben, gehen eure Bilder nach Bezahlung in den Druck.

BABYBAUCHShooting

Wann findet das Babybauchshooting statt?

Der perfekte Zeitpunkt für ein Babybauch-Shooting ist zwischen der 32. und 36. Woche, wenn der Bauch schon schön kugelrund ist, die werdende Mami aber dennoch fit genug für ein Shooting.​

Was sollen wir zum Shooting mitbringen?

Ich stelle aktuell schon einige Kleider kostenfrei zur Verfügung. Gerne könnt ihr vorab ein „Fitting“-Termin mit mir vereinbaren und die Kleider vorab anprobieren. Solltet ihr eigene Kleidung mitbringen, achtet darauf, dass die Kleidung nicht zu bunt und unruhig ist, um nicht vom Babybauch abzulenken. Verzichtet möglichst auf Logos und Prints. Figurbetonte Kleider, Bodys und Oberteile mit oder aus Spitze, kuschelige Strickjacken, einfarbige T-Shirts, hautfarbene (oder weiße) Unterwäsche oder bewusst sexy Unterwäsche und Dessous. Mein Tipp: Geht noch einmal shoppen! Gönnt euch etwas und investiert in tolle Unterwäsche und Outfits! Babybauchfotos macht man ja schließlich nicht jeden Tag. Und auch die werdenden Papas sollten sich etwas Gedanken um ein passendes Outfit machen. Ganz wichtig: T-Shirt/Hemd bügeln nicht vergessen – Photoshop kann viel, aber nicht alles. In eurer Buchungsbestätigung bekommt ihr außerdem einen kleinen Style-Guide auf Pinterest von mir. Ach.. und bitte achtet auch auf die Kleinigkeiten – zu viel oder auffälliger Schmuck und sehr bunte Nägel können dem Babybauch die Show stehlen.

Vergesst aber bitte vor allem nicht:
Ihr sollt euch an dem Shootingtag rundum wohl und nicht verkleidet fühlen!

Persönliche Dinge wie Namensketten, Schühchen, Kuscheltiere oder ein Ultraschallbild sind selbstverständlich auch sehr willkommen.

NEWBORNShooting

Wann findet das Newborn Shooting statt?

Idealerweise besucht ihr mich zwischen dem 7. und 14. Lebenstag mit eurem neuen Familienmitglied. Sollte das, aus welchen Gründen auch immer, mal nicht möglich sein, können wir die ersten Bilder von eurem kleinen Wunder aber auch noch bis zur 12. Lebenswoche schießen. Und wenn selbst das nicht möglich sein sollte, dann machen wir aus dem Newborn-Shooting einfach ein Familien-Shooting.

Was sollen wir zum Shooting mitbringen?

Fürs Neugeborene: In meinem Studio habe ich eine kleine Auswahl an schlichten Outfits, Accessoires und Requisiten. Ich arbeite mit dezenten, gedeckten Farben und achte auf hautfreundliche, natürliche Materialien. Mit der Buchungsbestätigung gebe ich euch einen kleinen Einblick in die Outfit-und Sets-Auswahl. Solltet ihr lieber eigene Kleidung mitbringen wollen, dürft ihr das sehr gerne machen.

Für Mama & Papa: Euer Baby ist heute die Hauptperson. Halte euch deshalb am besten mit der Kleiderauswahl etwas im Hintergrund. Wählt ebenso natürliche und dezente Kleidung und versucht auf Logos und Print zu verzichten. Und auch hier nicht das Bügeln vergessen!

Ihr habt schon Kuscheltiere oder -decken für euer Baby, die unbedingt mit auf die Fotos sollen? Dann Mitbringen nicht vergessen! 

Was können wir für das Shooting vorbereiten?

Das Shooting soll für euch und vor allem für den Neuankömmling so entspannt wie möglich sein und bleiben. Bitte zieht eurem Baby deshalb am besten einen Wickelbody an, um es im Studio stressfrei aus- und umziehen zu können. Je nach Anfahrt könnt ihr euren Schatz auch schon vorher stillen/füttern. Sattes Babys = glückliches Baby = schlafendes Baby (also meistens, Ausnahmen bestätigen die Regel). Ansonsten habt ihr natürlich vor, während und auch nach dem Shooting immer die Gelegenheit und Zeit, euer kleines Wunder zu kuscheln, wickeln und füttern. Plant gerne eine Stunde länger ein, als geplant.

Immer noch Fragen?